d  e  n  k  m  a  l  p  f  l  e  g  e  u  n  d    d  e  n  k  m  a  l  e  r  h  a  l  t
                      Austragshäuser      Austragshaus vor Arbeitsbeginn









 austragshaus bei halfing / sommer 2004
     vor arbeitsbeginn              foto: R.Bunge


                                                                 
details
weitere objekte






  Einige Gedanken zur Denkmalpflege

startseite  ×    
stark architekt

Denkmalpflege ist ein konstruktiver Diskurs mit der Geschichte – nicht nur der Baugeschichte – mit dem Ziel, ein Gebäude mit Hinblick auf seine Nutzung zu erhalten.

Probleme entstehen meist nur durch die mangelhafte Verfügbarkeit finanzieller Mittel, aber auch fragwürdige Ansprüche an heutige Wohnstandards machen es Eigentümern und Nutzern schwer, den Wert ihres Gebäudes zu erkennen. Dabei bietet auch die ökologisch positive Bewertung eines Erhalts und die Wertschätzung besonders qualitätvoller Baustoffe  genug Anlaß, schonend mit Substanz umzugehen.Aus dem festgestellten Befund entwickelt sich die Frage, welcher Bauzustand rekonstruiert bzw. erhalten werden soll. Häufig ist dabei der bewußte Kontrast zwischen der zu erhaltenden Substanz und dem neuen zeitgemäßen Anbau oder dem Ersatz verlorener Bauteile die einzige Methode, dem Denkmal seinen Wert zu bewahren oder -in vielen Fällen- wieder zurückzugeben. Ohne Handwerker, die Können und Gespür für die jeweilige Aufgabe einbringen, ist nicht möglich.

Auch unter heute unbedingt notwendigen Energieaspekten ist Erhalt möglich. Moderne Baustoffe und Konstruktionen machen Vieles möglich. Dennoch ist ein Denkmal nur mit großen gestalterischen Abstrichen oder Reduzierung der Nutzfläche energetisch optimal zu modernisieren.
Es gibt in Abwägung der technisch aktuellen Möglichkeiten aber immer eine optimale Lösung, die Eigentümer und Gesellschaft versöhnen und den Nutzer zufriedenstellen.